GLOTZILLA ist ein TV- und Kulturprogrammheft für Kinder, das als Supplement dem Magazin PROGRAMM beiliegt. Beide sind im Jahr 2008 von Martin Schmitz-Kuhl, Christian Sälzer und Andrea Ruhland (Art Direktion) entwickelt worden.

Während sich PROGRAMM an Erwachsene richtet, ist GLOTZILLA auf die Bedürfnisse von Kindern ab drei Jahren bis zur Pubertät (und ihrer Eltern) ausgerichtet – ein in dieser Art einzigartiges Konzept. Es enthält ein Fernsehprogramm, das sich auf Kinder-Sendungen konzentriert, besonders auf solche, die als wertvoll und empfehlenswert anzusehen sind. Darüber hinaus bietet das Heft „Kulturtipps“, seien es neue Bücher, Hörspiele oder Musik-CDs. Jede Ausgabe enthält zudem eine kleine Story zu einem Schwerpunktthema. Schließlich gibt es noch Elemente wie eine Rätsel- und eine Spieleseite sowie einen Cartoon.

Durch das Heft führt der Namensgeber des Supplements: GLOTZILLA. Der kleine Drache mit den viereckigen Augen wird für die jungen Leser gerade deshalb so sympathisch sein, weil er (auch?) ein wenig zuviel fernsieht.

 

Doch GLOTZILLA hat das gleiche Problem wie PROGRAMM: Bislang hat sich kein Verlag gefunden, der die Idee aufgreifen und das Heft für Kinder herstellen will. Noch ist aber nicht aller Tage Abend – mehr hierzu auf der Internetseite von PROGRAMM